qq
Ich möchte mit euch gemeinsam Mobilität neu denken. Wir leben im 21. Jahrhundert und sollten uns fragen:

Ich verstehe Mobilität als die Möglichkeit, selbstbestimmt zu entscheiden, wann ich wo bin. Und in vielen Regionen, vor allem dem ländlichen Raum, ist die Antwort darauf aktuell das Automobil, das 95% der Zeit im Weg steht und den CO2-Ausstoß vorantreibt. Es wird Zeit, das zu ändern. Lasst uns die nötige Infrastruktur aufbauen, damit auch ältere und jüngere Menschen, die keinen Führerschein haben oder sich kein Auto leisten können, diese Freiheiten genießen können. Dadurch können sich Menschen die Innenstädte wieder zurückerobern und den neu gewonnen Platz gemeinschaftlich nutzen. Wir schaffen dadurch beispielsweise mehr Ausschankflächen für Cafés, mehr Stadtbegrünung und Aufenthaltsqualität und stärken unser Gemeinschaftsgefühl. Lasst uns das zusammen anpacken!